Katt dk 3

Augenentzündung bei der Katze

Augenentzündungen können bei Katzen häufig vorkommen und ganz verschiedene Ursachen haben. In einigen Fällen verlangen Augenentzündungen eine tierärztliche Notfallversorgung. In diesem Artikel erfährst du mehr über Symptome, Ursachen & Behandlungsmöglichkeiten bei Augenentzündungen deiner Katze.

Dieser Artikel wurde von einem FirstVet-Tierarzt verfasst
Wussten Sie, dass FirstVet Videoanrufe mit erfahrenen, in Deutschland registrierten, Tierärzten anbietet? Wenn Sie bei einem unserer Tierkrankenversicherungspartner versichert sind, sind Ihre Videoanrufe komplett kostenlos. Sie können innerhalb von 30 Minuten eine Konsultation erhalten, indem Sie sich hier bei FirstVet anmelden.

Häufige Gründe für Augenentzündungen bei Katzen

Zu den geläufigsten Gründen für Augenentzündungen gehören: :

  • Allergien

  • Defekte der inneren oder äußeren Augenlider

  • Äußere Reizungen durch Grashalme, Fremdkörper, Rauch, Staub, Wind, etc.

  • Unterproduktion von Tränenflüssigkeit

  • Trockene Augen

  • Anatomische Anomalien

  • Viren und Bakterien

  • Verletzung durch einen Kampf (dies betrifft besonders Freigänger-Katzen)

Symptome einer Augenentzündung

Bei Augenentzündungen schwellen die Schleimhäute im Augenlid typischerweise rot an. Gerötete oder tränende Augen sind typische Symptome einer Augenentzündung. In einigen Fällen fließt auch Sekret (weiß, gelb, grün oder transparent) aus den Augen. Sollte deine Katze ungewöhnlich viel blinzeln und/oder mit den Vorderpfoten ihre Augen betätscheln, sind das ebenfalls typische Symptome, die auf eine Augenentzündung hinweisen.

Diagnose: Zum Tierarzt gehen oder Selbstdiagnose?

Als Katzenbesitzer ist es nicht immer leicht zu erkennen, in welchem Fall eine Augenentzündung ungefährlich ist und wann es sich um eine ernsthafte Augenerkrankung handelt. Aus diesem Grund solltest du in jedem Fall die Meinung eines Tierarztes einholen.

Wenn du Unterstützung bei der Beurteilung der Diagnose erhalten möchtest, kannst du gerne sofort einen Videoanruf bei einem Tierarzt von FirstVet buchen. Wenn unser Tierarzt erkennt, dass es sich nur um einen simplen Fall handelt, wird er dir Anweisungen geben, wie du deiner Katze zu Hause helfen kannst.

Sollte unser Tierarzt allerdings bemerken, dass die Augen der Katze genauer in einer Tierarztpraxis untersucht werden sollten, kann er dir gerne Empfehlungen geben, zu welchen Tierärzten du gehen kannst und wie du deine Katze vor und nach dem Tierarztbesuch unterstützen kannst.

Buche hier eine Tierarztberatung bei FirstVet!

Sollte es sich nicht nur um eine kleine Augenentzündung halten, können Tierärzte in ihren Praxen und Kliniken verschiedene Tests durchführen, um genaueres zu erfahren. Zu diesen Tests gehören unter anderem:

  • Messung der Tränenproduktion

  • Hornhautfärbung, um nach Verletzungen zu suchen

  • Augenuntersuchung mit der Lupe

Behandlung der Augenentzündungen bei und Katzen

Diese hängt natürlich von der schwere der Augenentzündung deiner Katze ab. In leichteren Fällen kannst du deine Katze zu Hause behandeln. Hat sie beispielsweise einen Fremdkörper im Auge, kannst du diesen mit einer milden Kochsalzlösung ausspülen. Trage deiner Katze anschließend Augentropfen auf, damit ihre Augen geschützt sind.

Wichtig: Sollten sich die Symptome nicht innerhalb kurzer Zeit verbessern, suche unbedingt einen Tierarzt auf. Dieser kann die Augen gründlich untersuchen, die Ursache der Entzündung herausfinden und anschließend angemessen behandeln.

Warte mit einem Tierarztbesuch nicht zu lange. Denn die Augen von Katzen sind sehr empfindlich. Ihr Zustand könnte sich verschlimmern und bleibende Schäden könnten entstehen.

Buche hier eine Tierarzt-Video-Beratung bei FirstVet!

Mehr Artikel über Katze