Wasp

Wespenstiche bei Hund und Katze

Bei den meisten Hunden und Katzen verursachen Wespenstiche keine Probleme. Manchmal tritt nach dem Wespenstich eine kleine Schwellung auf, und der Hund oder die Katze kann an der Stichstelle ein wenig rot werden. In seltenen Fällen kann der Hund oder die Katze, genau wie wir Menschen, allergisch reagieren, dann muss möglicherweise der Tierarzt konsultiert werden.

Dieser Artikel wurde von einem FirstVet-Tierarzt verfasst
Wussten Sie, dass FirstVet Videoanrufe mit erfahrenen, in Deutschland registrierten, Tierärzten anbietet? Wenn Sie bei einem unserer Tierkrankenversicherungspartner versichert sind, sind Ihre Videoanrufe komplett kostenlos. Sie können innerhalb von 30 Minuten eine Konsultation erhalten, indem Sie sich hier bei FirstVet anmelden.

Hunde und Katzen sind oft neugierig und möchten Insekten jagen oder schnüffeln an Ihnen und laufen daher Gefahr, gestochen zu werden. In den meisten Fällen verursacht ein einmaliger Stich lediglich Symptome wie Schwellungen, Schmerzen, Rötungen und Juckreiz.

Was tun, wenn der Hund oder die Katze von einer Wespe gestochen wurde?

Die meisten Stiche benötigen keine Behandlung. Solltest du sehen, dass der Stachel noch in der Haut steckt, kannst du versuchen, diesen zu entfernen. Denk daran, dass noch mehr Gift in die Haut injiziert werden kann, wenn du den Stachel zusammen drückst. Daher ist es möglicherweise besser, den Stachel vorsichtig mit etwas Stumpfem wie einer Kreditkarte o.ä. heraus zu kratzen.

Reinige die Stichstelle und kühle sie bei BedarfReinige die Stichstelle mit einem bakteriziden Mittel wie einer Chlorhexidinlösung. Wenn das Tier Schmerzen hat, kannst du den Stich mit einem Stück Eis in einem sauberen und feuchten Tuch kühlen. Verhindere, dass das Tier an der Stichstelle leckt.

Wenn der Hund oder die Katze im Gesicht, an der Nase, im Mund oder im Hals gestochen wird, besteht die Gefahr, dass es zu Schwellungen kommt und so Schwierigkeiten beim Atmen, Essen, Trinken und Schlucken entstehen.

Wespenstich oder Biss/ Stich eines anderen Tiers?

Wenn du nicht gesehen hast, wie dein Hund oder deine Katze gestochen wurde, kann es manchmal schwierig sein, einen Wespenstich von einem Stich oder Biss eines anderen Tieres (z.B. Schlange) zu unterscheiden. Es ist daher wichtig, sich dringend an den Tierarzt zu wenden, wenn du dir nicht sicher bist, ob es sich um einen Wespenstich oder den Stich/Biss eines anderen Tieres handelt.

Worin besteht die größte Gefahr?

Einige Tiere, genau wie wir Menschen, können nach Wespenstichen einen allergischen Schock entwickeln. Selbst Tiere, die nicht allergisch sind, können eine starke Reaktion auf Stiche entwickeln, wenn sie mehrmals gestochen wurden.

Wende dich dringend an deinen Tierarzt, wenn das Tier stark geschwächt erscheint, müde ist, schwer atmet, erbricht, sich schwer tut beim Gehen oder am ganzen Körper stark angeschwollen ist.

Wann solltest du einen Tierarzt kontaktieren?

Wenn du dir nicht sicher bist, wie es deinem Tier geht, oder du Ratschläge benötigst, kannst du einen Videoanruf bei einem unserer Tierärzte von FirstVet buchen.

Sollte sich der Allgemeinzustand deines Tieres stark verschlechtern, warte nicht auf die Videokonsultation mit einem unserer Tierärzte, sondern begib dich umgehend zum nächsten Tierarzt.

Mehr Artikel über Hund