Frage einen Tierarzt - Hund

Mein Hund hat Nierenversagen diagnostiziert bekommen. Worauf muss ich mich jetzt einstellen?

FirstVet Tierarzt antwortet:

Hunde mit Nierenversagen sind sehr durstig und müssen in der Konsequenz häufig urinieren. Mit Voranschreiten der Erkrankung tritt häufig Appetitlosigkeit auf, da die Nieren ihre Entgiftungsfunktion nicht mehr aufrecht erhalten können und die Hunde dadurch Übelkeit entwickeln. Durch eine geringere Proteinaufnahme und die Appetitlosigkeit bauen die Hunde Muskelmasse ab. Die Nieren produzieren den Wachstumsfaktor EPO, welcher wiederum die Produktion der roten Blutkörperchen maßgeblich ist. Mit verminderter Nierenfunktion werden die Hunde somit letztendlich anämisch, sie bekommen eine Blutarmut, welche zu vermehrter Müdigkeit führt. Neben einer speziellen Nierendiät kann man dem Hund unterstützend Medikamente gegen die Übelkeit geben. Es ist sinnvoll regelmäßig die Elektrolyte und Proteine im Blut zu überprüfen. Der Verlauf variiert stark, weshalb es unmöglich ist hier eine eindeutige Prognose zu geben, wie sich der Verlauf gestalten wird.