Kitten in bed

4 Tipps für den gelungenen Einzug eines neuen Kätzchens

Du hast Dich für den Einzug eines oder zweier junger Katzenwelpen in Dein Zuhause entschieden. Herzlichen Glückwunsch! Nun ist es an der Zeit, das Zuhause katzensicher zu gestalten, damit Deinem neuen Mitbewohner kein Schaden droht. Hier geben wir einige unserer besten Tipps, was Du in jedem Fall vorbereitet haben solltest.

Dieser Artikel wurde von einem FirstVet-Tierarzt verfasst
Wussten Sie, dass FirstVet Videoanrufe mit erfahrenen, in Deutschland registrierten, Tierärzten anbietet? Wenn Sie bei einem unserer Tierkrankenversicherungspartner versichert sind, sind Ihre Videoanrufe komplett kostenlos. Sie können innerhalb von 30 Minuten eine Konsultation erhalten, indem Sie sich hier bei FirstVet anmelden.

Mach Dein Zuhause katzensicher!

Hier sind einige Dinge, die in Deinem Zuhause gefährlich für das Kätzchen werden könnten:

  • Fenster und Balkone – Keine Kipp-Fenster, hier drohen böse Verletzungen! Fenster geschlossen halten, Balkone mit einem Schutzgitter versehen!
  • Pflanzen – Katzen fressen möglicherweise gerne mal an Deinen Pflanzen, dann ist es beruhigend, wenn Du alle Pflanzen, die für die Katze giftig sein könnten, vorher aussortiert hast.
  • Ungeeignete Gegenstände, die von der Katze als Spielzeug angesehen werden können, wie z. B. Stromkabel, Bälle, Nadeln, Kabel und Perlen. Weg damit!
  • Giftstoffe - Waschmittel, Glykol, Rattengifte, Desinfektionsmittel und Pflanzenschutzmittel. Nur sicher verschlossen in Schränken und für die Katze unerreichbar aufbewahren!
  • Medikamente – können unter Umständen tödlich für die Katze sein (wie z. B. Paracetamol). Deine Medikamente gehören möglichst im Badezimmer in einen abschließbaren Schrank.
  • Rasenmähroboter – benutze ihn nur in Deiner Anwesenheit, wenn Deine Katze ein Freigänger ist. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Katze ihre Pfoten unter den Roboter steckt, was zu sehr schweren Verletzungen führen kann.

Dinge, die ein Kätzchen braucht

Das Wichtigste für das Kätzchen bist natürlich Du! Aber einige Dinge, die es braucht, solltest Du bereits vor seiner Ankunft vorrätig haben:

  1. Futter- und Wassernäpfe
  2. Katzenfutter (Fragen Sie den Züchter, was das Kätzchen gewohnt ist)
  3. Zwei (!) Katzenklos mit Katzenstreu
  4. Transportbox
  5. Kratzbaum oder andere Gelegenheit zum Kratzen (mehrere!)
  6. Katzengras
  7. Geeignetes Spielzeug
  8. Zubehör für die Fellpflege

Schließe einen schriftlichen Kaufvertrag ab

Egal ob es sich um eine Hauskatze oder eine reinrassige Katze handelt, die Du erwirbst in, schließe einen schriftlichen Kaufvertrag mit Schutzgebühr ab. Achte beim Kauf einer Rassekatze auf entsprechende schriftliche Nachweise der Abstammung und Eintragung ins Zuchtbuch beim Zuchtverband.

Stell sicher, dass Dein Kätzchen im Notfall eine angemessene tierärztliche Versorgung erhalten kann!

Lass Dich von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten, welches Tierkrankenversicherungsangebot für Deine Katze und Dich das passende ist. Sofern Du keine Tierkrankenversicherung abschließen möchtest, solltest Du einen anderen Weg finden, langfristig Geld für unvorhergesehene Tierarztkosten zurückzulegen.

Noch Fragen rund um den Einzug Deiner neuen Katze?

Dann buche gerne eine Video-Konsultation bei einem unserer Tierärzte.



Mehr Artikel über Katze