Frage einen Tierarzt - Hund

Ist Vitamin B- Mangel ein übliches Problem bei Hunden?

FirstVet Tierarzt antwortet:

Es gibt viele verschiedene Typen von Vitamin B. Für Hunde sind Vitamin B12 und Folsäure (Vitamin B9) die beiden relevantesten Typen. Ein Vitamin B12- Mangel wird häufig bei Hunden mit chronischen Magen- und Darmerkrankungen beobachtet. Dies resultiert aus der Unfähigkeit des Magen-Darm-Trakts das Vitamin aus der Nahrung zu absorbieren. Der Mangel äußert sich durch Durchfall, Lethargie, Anämie (Blutarmut), Herzerkrankungen und Schleimhautläsionen im Maul. Da sich die Symptome mit Andauern des Mangels verstärken, ist eine Substitution mit Vitamin B12 angezeigt. Ein Mangel oder Anstieg von Folsäure kann hier Begleiterscheinung sein. Hier ist jedoch zumeist keine Substitution durchzuführen, da sich dies mit erfolgreicher Behandlung der Ursprungserkrankung reguliert. Des Weiteren besteht bei einigen Hunderassen eine Prädisposition für Vitamin B12 Mangel: Schnauzer, Australian Shepherds, Border Collies, Beagles and Shar Peis.