FirstVet
Fernanda prado C Qk Tq G Ge EMY unsplash

Alkoholvergiftungen bei Hund und Katze

Haustiere interessieren sich auch für unser Feierabendbier oder Cocktails, vor allem wenn sie mit süßen Säften und Likören zubereitet sind. Wenn du den Verdacht hast, dass dein Haustier Alkohol aufgenommen hat oder Symptome einer Alkoholvergiftung zeigt, solltest du so schnell wie möglich dein:e Tierärzt:in konsultieren! Lies‘ weiter, wenn du mehr über die Symptome und Therapie einer Alkoholvergiftung bei Hunden und Katzen erfahren möchtest.

Dieser Artikel wurde von einem FirstVet-Tierarzt verfasst
Wussten Sie, dass FirstVet Videoanrufe mit erfahrenen, in Deutschland registrierten, Tierärzten anbietet? Wenn Sie bei einem unserer Tierkrankenversicherungspartner versichert sind, sind Ihre Videoanrufe komplett kostenlos. Sie können innerhalb von 30 Minuten eine Konsultation erhalten, indem Sie sich hier bei FirstVet anmelden.

Leider kann es passieren, dass ein kleiner Hund ein großes alkoholisches Getränk zu sich nimmt, während wir ihm nur kurz den Rücken zugedreht haben. Manchmal schlecken große Hunde nur einmal kurz an einem Getränk (oder einer Rumkugel), bevor man sie erwischt. Schauen wir uns mal genauer an, wann das zu einem ernsten Problem für dein Haustier werden kann …

ACHTUNG: Wenn du dein Haustier gerade mit einem Flohmittel eingesprüht hast und es jetzt eins der unten gelisteten Symptome zeigt, musst du schnell handeln – dusche dein Haustier mit Wasser ab, um so viel wie möglich abzuspülen, und bringe es anschließend sofort in eine tierärztliche Praxis. Alkoholvergiftungen sind zeitkritisch. Eine sofortige Behandlung kann deinem Tier das Leben retten.

Welche Alkohole sind für Haustiere giftig?

  1. Ethanol (Acetaldehyde) – wird zu Essigsäure abgebaut: Enthalten in alkoholischen Getränken, manchen Reinigungsmitteln, fermentiertem Brotteig und vielen flüssigen Medikamenten zur oralen Eingabe
  2. Methanol (Formaldehyd) – wird zu Ameisensäure abgebaut: Enthalten in Scheibenwischwasser und Frostschutzmitteln
  3. Isopropanol (Aceton) – wird zu Kohlendioxid abgebaut: Enthalten in manchen Reinigungsmitteln, Nagellackentfernern und manchen Flohsprays für Haustiere

Wie erkenne ich eine Alkoholvergiftung beim Hund?

Alkohol kann sowohl oral, als auch über die Haut aufgenommen werden und so zur Vergiftung führen. Die drei genannten Alkoholtypen werden in der Leber abgebaut, wodurch Metaboliten entstehen, die z.B. zu zentralnervöser Depression, Herzfunktionsstörungen, Säure-Basen-Entgleisungen, Hypothermie (Absinken der Körpertemperatur durch Wärmeverlust über erweiterte Blutgefäße) und Hypoglykämie (Unterzuckerung) führen.

Alkohol kann außerdem, sogar in kleinen Mengen, zu gastrointestinalen Irritationen führen.

Symptome einer Alkoholvergiftung entstehen bei Haustieren innerhalb von 30-60min nach Aufnahme:

  • Erbrechen
  • Hypersalivation (starkes Speicheln)
  • Durchfall
  • Ataxie (Koordinationsstörungen, wankender Gang)
  • Tremor (unkontrolliertes Zittern)
  • ZNS (Zentrales Nervensystem) Depression
  • Bradykardie (verlangsamte Herzfrequenz)
  • Atemnot
  • Metabolische Azidose (Blut-pH sinkt)
  • Krampfanfälle
  • Koma

Alkoholvergiftungen können für Haustiere fatal enden, je nachdem wie schwerwiegend die Hyperglykämie, Hyperthermie, Atemnot und/oder metabolische Azidose ausgeprägt sind. Zusätzlich kann es vorkommen, dass die Tiere ihr Erbrochenes aspirieren (einatmen) und dadurch eine Aspirationspneumonie (Lungenentzündung) entwickeln. Während Menschen und andere Primaten durch Methanol erblinden können, kommt dies bei anderen Säugetieren nicht vor.

Was kann ich tun, wenn mein Hund Symptome einer Alkoholvergiftung zeigt?

Gib‘ deinem Hund niemals Alkohol. Wenn er zufällig doch Alkohol aufnimmt, musst du sofort dein:e Tierärzt:in kontaktieren. Es kann gut sein, dass dein Hund stationär aufgenommen und stabilisiert werden muss. Die Zeit ist hierbei ein wichtiger Faktor! Intensive Pflege und Überwachung sind essentiell, um deinem Haustier die beste Prognose zu ermöglichen.

Wenn du dein Haustier erst vor Kurzem mit Flohspray eingesprüht hast, kann es hilfreich sein, dein Tier gründlich zu waschen.

** Beachte, dass viele Mixgetränke Xylitol enthalten, ein Süßungsmittel, dass für Hunde giftig ist.

Mehr zu Xylitol-Vergiftungen findest du in diesem Artikel.

Du hast noch mehr Fragen zu giftigen Nahrungsmitteln für Hunde?

Buche einen Termin mit einem unserer FirstVet-Tierärzt:innen.

Mehr Artikel über Hund