FirstVet
Cute dog in bed

Scheinträchtigkeit beim Hund: Was tun?

Eine Scheinträchtigkeit kann bei einem unkastrierten Hund etwa 6 bis 10 Wochen nach Ende der letzten Läufigkeit auftreten. Die Symptome einer Scheinträchtigkeit hängen mit dem Hormon Prolaktin zusammen. Dieses Hormon veranlasst die Hündin dazu, Milch zu produzieren und sich so zu verhalten, als ob sie trächtig wäre oder sogar schon Welpen hätte. Aus diesem Grund wird dieser Zustand manchmal auch als "Phantomträchtigkeit" bezeichnet.

Dieser Artikel wurde von einem FirstVet-Tierarzt verfasst
Wussten Sie, dass FirstVet Videoanrufe mit erfahrenen, in Deutschland registrierten, Tierärzten anbietet? Wenn Sie bei einem unserer Tierkrankenversicherungspartner versichert sind, sind Ihre Videoanrufe komplett kostenlos. Sie können innerhalb von 30 Minuten eine Konsultation erhalten, indem Sie sich hier bei FirstVet anmelden.

Symptome einer Scheinträchtigkeit

Die Symptome einer Scheinträchtigkeit können ganz unterschiedlich aussehen:

  • Depression, Reizbarkeit oder Aggression

  • Lethargie

  • Nestbau - Umstellen des Körbchens, Graben, Veränderung des Schlafplatzes

  • Zwanghaftes Verhalten in Bezug auf bestimmtes Spielzeug, wie vermehrtes Bewachen und Herumtragen oder auch das Sammeln im Hundebett

  • Verlust des Appetits

  • Vergrößerung der Milchdrüsen

  • Milchproduktion

  • Ein geschwollener Bauch (gelegentlich)

Ursachen für eine Scheinträchtigkeit

Eine Phantomträchtigkeit kann nach der Läufigkeit einer Hündin auftreten. Zu diesem Zeitpunkt kommt es zu hormonellen Veränderungen, die ihren Körper auf eine Trächtigkeit vorbereiten, auch wenn sie nicht gedeckt wurde. Es wird vermutet, dass dieses Verhalten die Überlebenschancen der Vorfahren im Rudel erhöhen konnte. Je mehr Hündinnen die Welpen säugen konnten, desto besser.

Wie lange dauert die Scheinträchtigkeit bei der Hündin?

Eine Scheinträchtigkeit der Hündin dauert in der Regel zwischen einer Woche und einem Monat an. Sie verschwindet meist ohne Behandlung. Die Milch versiegt in der Regel schneller, wenn Berührungen oder Stimulation der Milchdrüsen vermieden werden.

Was kannst du tun, um deiner Hündin zu helfen?

Wenn deine Hündin Milch produziert, sie aber ansonsten in einer guten Verfassung zu sein scheint, solltest du optimalerweise die Bewegung fördern und die Nahrungsaufnahme leicht verringern. Wenn nach 7-10 Tagen keine Besserung eintritt oder Anzeichen einer Milchdrüsenentzündung auftreten (feste/heiße und schmerzhafte Milchdrüse(n) oder blutiges Sekret), ist ein Tierarztbesuch nötig.

Eventuell wird dein:e Tierärzt:in eine Behandlung mit Medikamenten vorschlagen, um die Scheinträchtigkeit zu stoppen. Diese Medikamente werden in der Regel für 5 bis 7 Tage verabreicht. Gelegentlich ist eine längere Behandlung erforderlich, um die Scheinträchtigkeit vollständig zu beenden.

Es gibt Nahrungsergänzungsmittel, die deinem Hund bei Verhaltensänderungen und dem damit verbundenen Stress helfen können. Andere Produkte sind Plug-in-Diffusoren für die Steckdose und Sprays; einige Produkte enthalten beruhigende Pheromone, andere beruhigende ätherische Öle.

Übrigens: Früher wurde Tierbesitzern geraten, scheinträchtigen Hündinnen das Spielzeug wegzunehmen. Dies stresst die Tiere jedoch zusätzlich und wird daher nicht mehr empfohlen. Dr. Pasquale Piturru, ein veterinärmedizinische Verhaltensspezialist, weist darauf hin, dass in diesen Fällen die zugrunde liegende emotionale Motivation der Pflege berücksichtigt werden muss und das Entfernen von Spielzeug potenziell nachteilige Auswirkungen haben kann.

Behandlung einer Scheinträchtigkeit beim Hund

Die Tierärzt:in wird deine Hündin untersuchen und einen Ultraschall durchführen, um eine echte Trächtigkeit als Ursache für die Symptome auszuschließen. Falls erforderlich, kann dein:e Tierärzt:in auch Medikamente verschreiben, um die Scheinträchtigkeit zu stoppen. Es ist wichtig zu wissen, dass jede Scheinträchtigkeit mit zunehmendem Alter der Hündin das Risiko von Brustentzündungen und Brusttumoren erhöht. Dein:e Tierärzt:in kann in diesem Fall eine Kastration in Erwägung ziehen, um ein erneutes Auftreten auszuschließen.

Hilfe: Die Hündin frisst wenig oder gar nichts

Besonders gegen Ende der Scheinträchtigkeit kann es vorkommen, dass Hündinnen wenig oder gar nichts mehr essen und deshalb Gewicht verlieren.

Diese Phase dauert in der Regel bis zu ungefähr 3 Wochen an. Bleib in dieser Phase gelassen und versuche deiner Hündin immer mal zwischendurch (beispielsweise während des Spazierens) ihr normales Futter als Leckerli zu füttern.

Wie kann ich verhindern, dass mein Hund scheinträchtig wird?

Eine Kastration verhindert die Scheinträchtigkeit, da sie den Hormonstatus der Hündin dauerhaft verändert. Hierbei werden die Gebärmutter und die Eierstöcke entfernt.

Wann du eine:n Tierärzt:in aufsuchen solltest

Wenn deine Hündin ängstlich, depressiv oder sogar aggressiv wird oder stark abnimmt benötigt sie einen Tierarzttermin.

Außerdem solltest du einen Termin vereinbaren, wenn die Milchdrüsen heiß sind, schmerzhaft erscheinen oder sich das Sekret von der normalen Milch unterscheidet.

Falls sich deine Hündin nach der Läufigkeit unwohl fühlt, ist eine Gebärmuttervereiterung nicht auszuschließen. In diesem Fall benötigt sie sofort eine tierärztliche Behandlung. Auf unserem Tierärzteblog kannst du noch einmal genau nachlesen, was die Anzeichen einer Gebärmuttervereiterung (Pyometra) beim Hund sind.

Immer noch besorgt?

Buche einen Videotermin für ein Gespräch mit einer unserer Tierärzt:innen.



Mehr Artikel über Hund