Lesly juarez e KW7lir Z3 J8 unsplash

Wie messe ich die Temperatur meines Hundes?

Das Messen der Temperatur deines Hundes zählt zu den wichtigsten und einfachsten Fähigkeiten, die du beherrschen solltest. Denn so kannst du schnell und auf einfache Weise einschätzen, wie es deinem Liebling geht oder ob er eventuell erkrankt ist und Hilfe braucht! Genau wie bei Menschen kann die Körpertemperatur auf ernsthafte Krankheiten hinweisen und eine Messung hilft dir einzuschätzen, ob du eine:n Tierärzt:in kontaktieren solltest. Lies mehr dazu in unserem Beitrag und schon bald wirst auch du ohne Probleme bei deinem Hund Fieber messen können.

FirstVet ist die Nummer 1 unter den Online-Tierarzt:innen.

FirstVet bietet für nur EUR 25 bis 33 Videoanrufe mit erfahrenen Tierärzt:innen. Sie können innerhalb von Minuten eine Beratung erhalten, indem Sie die FirstVet-App kostenlos aus dem Apple App Store oder Google Play Store herunterladen. Über 500.000 zufriedene Nutzer vertrauen FirstVet bei der Behandlung ihres Haustiers.

Was du brauchst, um die Körpertemperatur deines Hundes zu messen:

  • Ein Fieberthermometer (am besten ein digitales, welches ausschließlich bei deinem Hund verwendet wird)
  • Vaseline oder ein ähnliches mildes Gleitmittel
  • Am besten eine:n Helfer:in, welche:r dein Haustier während des Temperaturmessens gut halten kann

Wie man die Temperatur des Hundes misst

Im Gegensatz zum Menschen kann man bei Tieren leider nicht mit der Hand die Wärme von Stirn oder den Wangen testen und dadurch bestimmen, ob ihre Körpertemperatur erhöht ist. Auch die Feuchtigkeit der Nase ist leider kein Indikator, ob das Tier Fieber hat. Bei Haustieren muss die Temperatur rektal gemessen werden, um eine möglichst genaue Aussage treffen zu können.

Hier haben wir für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt:

  1. Lasse eine Hilfsperson dein Tier so festhalten, dass das Hinterteil deines Hundes in deine Richtung zeigt. Dazu schiebt die Hilfsperson am besten einen Arm sanft unter den Bauch des Tieres und legt den anderen um die Brust. Auf diese Weise kann sich dein Hund während der Messung nicht hinsetzen und fühlt sich zudem durch die Nähe der anderen Person beruhigt.
  2. Achtung: Jedes Tier kann in einer ungewohnten Situation mit Abwehr reagieren. Du kennst deinen Hund am besten und kannst ihn gut einschätzen: Eventuell kann es nötig sein, ihm vor der Temperaturmessung einen Maulkorb aufzusetzen?
  3. Reibe die Spitze des Thermometers mit Vaseline ein.
  4. Führe die Spitze des Thermometers vorsichtig etwa 2,5 cm in den Anus ein und warte auf das Ergebnis (bzw. den „Beep-Ton“), nachdem du den Knopf gedrückt hast.


Wie sollte die Körpertemperatur meines Hundes normalerweise sein?

Die Temperatur deines Haustieres sollte zwischen 37,5 - 39,0 °C liegen.


Hilfe, die Temperatur meines Hundes ist zu hoch oder zu niedrig, muss ich mir jetzt Sorgen machen?

Manchmal kann es durch Aufregung oder Umwelteinflüsse (z. B. an einem sehr heißen Tag, oder nach dem Training) zu leichten Abweichungen von der Norm kommen. Wenn die Temperatur deines Haustieres nach einem heißen Tag leicht erhöht ist, befeuchte seine Pfoten oder seinen Bauch mit lauwarmem Wasser, um zu sehen, ob die Temperatur daraufhin sinkt. Auch bei sehr jungen Tieren (Welpen) oder kleinen Hunden kann die Temperatur auch mal knapp über der oberen Grenze liegen.

Die Temperatur ist zu hoch!

Wenn die Temperatur deines Hundes über 39,0 °C steigt und dauerhaft über 39,5 °C liegt, sollte er tierärztlich untersucht werden.

Lesetipp: In unserem Artikel Fieber beim Hund erklären unsere Tierärzt:innen möglichen Ursachen von erhöhter Temperatur und Fieber bei Hunden.

Die Temperatur ist zu tief!

Jede Temperatur unter 37,5 °C ist ebenfalls besorgniserregend. In diesem Fall solltest du dein Tier sanft in eine Decke einwickeln. Bitte benutze aufgrund der Verbrennungsgefahr lieber keine elektrischen Heizdecken oder Snuggles. Suche sofort eine:n Tierärzt:in auf, wenn dein Haustier zusätzlich schwach wirkt oder du andere Krankheitssymptome feststellst.


Mehr Infos dazu, wie du dein Haustier zu Hause untersuchen kannst, findest du übrigens auf unserem Blog.


Hast du weitere Fragen zur Temperaturmessung bei deinem Hund?

Vereinbare eine Videokonsultation, um mit unseren FirstVet-Tierärzt:innen zu sprechen. Wir helfen dir und deinem Liebling in Sachen Gesundheit.

FirstVet ist die Nummer 1 unter den Online-Tierarzt:innen.

FirstVet bietet für nur 25 EUR bis 33 EUR Videoanrufe mit erfahrenen Tierärzt:innen. Du kannst innerhalb von Minuten eine Beratung erhalten, indem Du die FirstVet-App kostenlos aus dem Apple App Store oder Google Play Store herunterlädst. Über 500.000 zufriedene Nutzer vertrauen FirstVet bei der Behandlung ihres Haustiers.

Hol dir jetzt FirstVet

Mehr Artikel über Hund