FirstVet
Feber hund katt

Wie messe ich die Temperatur meines Hundes?

Du möchtest ein gut ausgerüsteter Haustierbesitzer sein, der auch auf eventuelle Krankheiten seines Tieres vorbereitet ist? Dann ist das Temperaturmessen eine der einfachsten und wichtigsten Fähigkeiten, die du beherrschen solltest. Genau wie bei Menschen kann eine zu hohe oder zu niedrige Körpertemperatur auf ernsthafte Krankheiten hinweisen. Es ist wichtig, diese zu bestimmen, um festzustellen, ob dein Haustier krank ist und von einer Tierärzt:in untersucht werden muss. Befolge diese einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine erfolgreiche Temperaturmessung!

Dieser Artikel wurde von einem FirstVet-Tierarzt verfasst
Wussten Sie, dass FirstVet Videoanrufe mit erfahrenen, in Deutschland registrierten, Tierärzten anbietet? Wenn Sie bei einem unserer Tierkrankenversicherungspartner versichert sind, sind Ihre Videoanrufe komplett kostenlos. Sie können innerhalb von 30 Minuten eine Konsultation erhalten, indem Sie sich hier bei FirstVet anmelden.

Um die Temperatur deines Hundes sicher bestimmen zu können, benötigst du:

  • Thermometer (digital, NUR für die Verwendung bei Haustieren!)
  • Vaseline
  • Helfer:in

Wie man die Temperatur des Hundes misst:

Im Gegensatz zu Menschen kann man bei Tieren leider nicht anhand von Stirn und Nase testen, ob ihre Körpertemperatur erhöht ist. Bei Haustieren muss die Temperatur rektal gemessen werden, um ein möglichst genaues Ergebnis zu erzielen.

  • Lasse eine zweite Person dein Tier so festhalten, dass der Kopf von dir weg zeigt. Lege dazu am besten einen Arm sanft unter den Bauch des Tieres und den anderen um die Brust mit dem Ellbogen unter dem Kinn. Auf diese Weise bleibt das Tier während der Messung stehen und ruhig.
  • Reibe die Spitze des Thermometers mit Vaseline ein.
  • Führe sie etwa 2,5 cm in den Anus ein und warte auf das Ergebnis, nachdem du den Knopf entsprechend gedrückt hast.

Was sollte ich tun, wenn die Temperatur meines Hundes zu hoch oder zu niedrig ist?

Die Temperatur deines Haustieres sollte zwischen 37,5 - 39,0 °C liegen.

Dies kann manchmal durch Aufregung oder Umwelteinflüsse (z. B. an einem sehr heißen Tag) abweichen. Wenn die Temperatur deines Haustieres nach dem Training oder an einem heißen Tag leicht erhöht ist, befeuchte seine Pfoten oder seinen Bauch mit lauwarmem Wasser, um zu sehen, ob die Temperatur daraufhin sinkt.

Wenn die Temperatur des Hundes über 39,0 °C steigt oder dauerhaft über 39,5 °C liegt, sollte er von einer Tierärzt:in untersucht werden.

Jede Temperatur unter 37,5 °C ist ebenfalls besorgniserregend. In diesem Fall sollte das Tier sanft mit Decken gewärmt werden (keine elektrischen oder heißen Pads!). Suche sofort eine:n Tierärzt:in auf, wenn dein Haustier schwach wirkt oder andere Bedenken bezüglich seines Gesundheitszustands aufkommen.

Ist die Temperatur deines Haustieres erhöht?

Für weitere Informationen über die Ursachen von erhöhter Temperatur bei Hunden, klicke HIER!

Lies mehr:

Erste-Hilfe-Kit-Checkliste für den Hundehalter

Wie du dein Haustier zu Hause untersuchen kannst: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hast du weitere Fragen zur Temperaturmessung bei deinem Hund?

Vereinbare eine Videokonsultation, um mit einer unserer FirstVet-Tierärzt:innen zu sprechen.

Mehr Artikel über Hund